Bild- und Media­datenbank

Tagtäglich werden dem Konsumenten Produkte auf vielfältige Art in Flugblättern oder Online Shops präsentiert. Aufgrund mangelnder Standards erfolgt das Fotografieren oft individuell und führt daher zu vielen unterschiedlichen Darstellungen.

Icon: search
Name der ECR-ArbeitsgruppeName der EmpfehlungErscheinungsdatum
arbeitsgruppenIcon-_0001_datenbank
Bild- und Media­datenbank
Guideline für Produktabbildungen. Eine Ausarbeitung der ECR Austria Arbeitsgruppe „Bild- & Media-Datenbank“2017 (ECR Austria)

Quelle: ECR Austria


ECR Austria Guideline für Produktabbildungen (Quelle: ECR Austria)

Ausgangssituation

Oft werden Produkte in Flugblättern oder Online Shops des Handels sehr unvorteilhaft dargestellt. Zumeist erfolgt das Fotografieren von Industrie und Handel aufgrund mangelnder Standards sehr individuell und führt daher zu vielen unterschiedlichen Versionen.
Ziel der Arbeitsgruppe war es deshalb, eine gemeinsame Empfehlung für alle Player der Konsumgüterbranche zu entwickeln – hinsichtlich Produktabbildungen und dahinterliegenden Prozessen.

Vorgehensweise

Im Rahmen der ECR Austria Arbeitsgruppe „Bild- und Mediadatenbank“ wurde in einem ersten Schritt eine Anwendungsempfehlung für Produktabbildungen entwickelt.

Dabei werden sowohl technische Merkmale, wie zum Beispiel Format und Größe, als auch inhaltliche Merkmale, wie etwa Anzahl der Perspektiven einer Produktabbildung, behandelt und detailliert beschrieben.

In einem weiteren Schritt wird die Optimierung des Prozesses zwischen Handel und Industrie betrachtet, damit sichergestellt werden kann, dass ein – gemäß den definierten Standards – fotografiertes Produkt auch wirklich am richtigen Platz landet.

Ergebnis

Der Bericht der ECR-Arbeitsgruppe „Bild- und Mediadatenbank“ umfasst detaillierte Empfehlungen für die Darstellung von Konsumentenartikeln, die Handhabung von computergenerierten Abbildungen, und vieles mehr. Darüber hinaus werden die ästhetischen Anforderungen an ein Bild ausführlich beschrieben und in Beispielen gezeigt.

Fazit

Mit dieser ersten Anwendungsempfehlung wurde nun ein branchenweiter Mindeststandard geschaffen, der ab sofort allen Lieferanten des österreichischen Lebensmittelhandels zur Verfügung steht.