Global Product Classifi­cation (GPC)

Der GPC Standard dient der einheitlichen Produktklassifikation, um Verkäufern und Käufern ein gleiches Verständnis, zum Beispiel bei der Produktsuche, zu ermöglichen.


Die Global Product Classification (GPC) ist der von GS1 vorgeschriebene Standard zur Produktklassifizierung für das GDSN (Global Data Synchronisation Network).

Verkäufer und Käufer sollen ihre Produkte weltweit auf dieselbe Art klassifizieren, um eine effiziente und effektive Datensynchronisation im GDSN sicherzustellen und so Produktsuche, Darstellung und Datenbereinigung sowie Veröffentlichung und Bestellung zu ermöglichen. Nur Produkte, die in Übereinstimmung mit GPC klassifiziert sind, werden in die GS1 Global Registry eingetragen.

Icon: search

GPC ist ein regelbasierender, vierhierarchischer Klassifizierungsstandard zur Gruppierung von Produkten. Die vier Stufen sind Segment, Family, Class und Brick (mit Attributen und Attributwerten) (siehe Abbildung). Ein Brick identifiziert eine Kategorie aus für den Konsumenten zusammenhängenden Produkten.

Icon: search

Segmente der GPC (Stand Juni 2017)

Arts / Crafts / NeedleworkHousehold / Office Furniture / Furnishings
Audio / Visual / PhotographyKitchen Merchandise
AutomotiveLawn / Garden Supplies
Beauty / Personal Care / HygieneLive Animals
Building ProductsLubricants
CampingMusic
Cleaning / Hygiene ProductsPersonal Accessories
ClothingPet Care Food
CommunicationsPlumbing / Heating / Ventilation / Air Conditioning
ComputingSafety Protection-DIY
CropsSafety / Security / Surveillance
Cross SegmentSports Equipment
Electrical SuppliesStationery / Office Machinery / Occasion Supplies
Food / Beverage / TobaccoStorage / Haulage Containers
FootwearTextual Printed Reference Materials
Fuels / GasesTool Storage / Workshop Aids
HealthcareTools / Equipment Hand
Home AppliancesTools / Equipment Power
HorticultureToys / Games

Quelle: GS1

Einführung in die GPC (Quelle: ECR Austria)

Direkt zum GPC-Browser geht’s hier.
Mehr über GPC finden Sie hier.