ECR-emp­foh­lene EDI-Varianten im Überblick

EDI kann von jedem Unternehmen genutzt werden, egal ob Großkonzern oder KMU (Klein- und Mittelbetriebe). Das EDI-Service eXite® macht dies möglich.

ALLGE­MEINE INFOR­MATIONEN ZUM EDI-SERVICE eXite®

Das EDI-Service eXite® der EDITEL stellt einen zentralen Verteilerknoten für die Kommunikation via EDI dar. Eine ausfallsichere Infrastruktur sowie die lückenlose Aufzeichnung aller Transaktionen, Zugriffe und weiterer Aktivitäten in mehreren Hochsicherheitsrechenzentren des Technologiepartners IBM gewährleisten höchste Sicherheit und Nachvollziehbarkeit.

Icon: search

eXite® ist zudem eines der größten EDI-Netzwerke mit internationaler Reichweite. International tauschen mehr als 15.000 Unternehmen über eXite® standardisierte Geschäftsdokumente aus und bewegen dabei ein Datenvolumen von mehr als 300 Millionen Transaktionen im Jahr.

Icon: search

Je nach Unternehmensgröße, technischer Infrastruktur und Belegvolumen, das ausgetauscht werden soll, stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um EDI zu nutzen:

  • Bei einem hohen Belegvolumen werden eine maximale Prozess- und Kosteneffizienz vor allem durch eine hohe Automatisierung, also eine vollintegrierte EDI-Lösung, erreicht. Diese kann sowohl in Form einer Inhouse-Lösung als auch als Managed EDI-Service im Outsourcing realisiert werden.
  • Für Unternehmen mit kleinem Belegvolumen sind kosteneffiziente Web-EDI Lösungen die geeignete Umsetzungsvariante.

EDI-Services der EDITEL


Weiteres Video: EDITEL Unternehmenspräsentation

Mehr über EDITEL und eXite® finden Sie hier.

EDI-Inte­gration (Inhouse oder als Managed EDI-Service)

EDI-Integration (siehe Abbildung) ermöglicht die automatisierte Verarbeitung sämtlicher elektronischer Warenbeschaffungsprozesse im unternehmenseigenen ERP-System – vom Austausch der Daten bis hin zur Konvertierung sowie gesetzeskonformen Archivierung.

Je nach technischer Infrastruktur des Anwenders stehen zwei Möglichkeiten der Implementierung zur Verfügung: Inhouse, so das Unternehmen über eigene IT-Ressourcen verfügt oder als Managed EDI-Service im Outsourcing. In diesem Fall übernimmt EDITEL die gesamte Verwaltung, Pflege und Support des EDI-Systems.

Icon: search
Vorteile
Nachteile
  • Höhere Projekt- und Infrastrukturkosten (digitale Signatur, Archiv, Konverter und so weiter)
  • Fundiertes technisches Know-how erforderlich

Web-EDI für KMU

Web-EDI eignet sich speziell für kleine bis mittlere Unternehmen und solche mit niedrigem Belegvolumen (circa ab 5 Bestellungen im Monat). Das Web-EDI-Portal ist webbasiert und über einen regulären Internetbrowser erreichbar (siehe Abbildung). Es ist damit möglich, ohne die Installation zusätzlicher IT-Infrastruktur EDI-Nachrichten mit Geschäftspartnern auszutauschen.

Icon: search
Vorteile
  • Kein Installationsaufwand
  • Kostengünstig
  • Elektronische Abwicklung des gesamten Order-to-Cash-Prozesses
  • Integrierte Stammdatenverwaltung
  • Sehr benutzerfreundlich
Nachteile
  • Zusätzliche Erfassung vorhandener Daten
  • Fehler durch manuelle Erfassung

Für Unternehmer, die online auf ihre Bestelldaten zugreifen möchten, ist Web-EDI auch als App für Smartphones verfügbar.


Mehr über Web-EDI finden Sie hier.
App-Download: iPhone / Android