ECR-emp­foh­lene EDI-Varianten im Überblick

EDI kann von jedem Unternehmen genutzt werden, egal ob Großkonzern oder KMU (Klein- und Mittelbetriebe). Das EDI-Service eXite® macht dies möglich.

ALLGE­MEINE INFOR­MATIONEN ZUM EDI-SERVICE eXite®

Das EDI-Service eXite® der EDITEL stellt einen zentralen Verteilerknoten für die Kommunikation via EDI dar. Eine ausfallsichere Infrastruktur sowie die lückenlose Aufzeichnung aller Transaktionen, Zugriffe und weiterer Aktivitäten in mehreren Hochsicherheitsrechenzentren des Technologiepartners T-Systems gewährleisten höchste Sicherheit und Nachvollziehbarkeit.

Icon: search

eXite® ist zudem eines der größten EDI-Netzwerke mit internationaler Reichweite. International tauschen mehr als 20.000 Unternehmen über eXite® standardisierte Geschäftsdokumente aus und bewegen dabei ein Datenvolumen von mehr als 400 Millionen Transaktionen im Jahr.

Icon: search

Je nach Unternehmensgröße, technischer Infrastruktur und Belegvolumen, das ausgetauscht werden soll, stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um EDI zu nutzen:

  • Bei einem hohen Belegvolumen werden eine maximale Prozess- und Kosteneffizienz vor allem durch eine hohe Automatisierung, also eine vollintegrierte EDI-Lösung, erreicht. Diese kann sowohl in Form einer Inhouse-Lösung als auch als Managed EDI-Service im Outsourcing realisiert werden.
  • Für Unternehmen mit kleinem Belegvolumen sind kosteneffiziente Web-EDI Lösungen die geeignete Umsetzungsvariante.

EDI-Services der EDITEL


Weiteres Video: EDITEL Unternehmenspräsentation

Mehr über EDITEL und eXite® finden Sie hier.

EDI-Inte­gration (Inhouse oder als Managed EDI-Service)

EDI-Integration (siehe Abbildung) ermöglicht die automatisierte Verarbeitung sämtlicher elektronischer Warenbeschaffungsprozesse im unternehmenseigenen ERP-System – vom Austausch der Daten bis hin zur Konvertierung sowie gesetzeskonformen Archivierung.

Je nach technischer Infrastruktur des Anwenders stehen zwei Möglichkeiten der Implementierung zur Verfügung: Inhouse, so das Unternehmen über eigene IT-Ressourcen verfügt oder als Managed EDI-Service im Outsourcing. In diesem Fall übernimmt EDITEL die gesamte Verwaltung, Pflege und Support des EDI-Systems.

Icon: search
Vorteile
Nachteile
  • Höhere Projekt- und Infrastrukturkosten (digitale Signatur, Archiv, Konverter und so weiter)
  • Fundiertes technisches Know-how erforderlich

Web-EDI für KMU

Web-EDI eignet sich speziell für kleine bis mittlere Unternehmen und solche mit niedrigem Belegvolumen (circa ab 5 Bestellungen im Monat). Das Web-EDI-Portal ist webbasiert und über einen regulären Internetbrowser erreichbar (siehe Abbildung). Es ist damit möglich, ohne die Installation zusätzlicher IT-Infrastruktur EDI-Nachrichten mit Geschäftspartnern auszutauschen.

Icon: search
Vorteile
  • Kein Installationsaufwand
  • Kostengünstig
  • Elektronische Abwicklung des gesamten Order-to-Cash-Prozesses
  • Integrierte Stammdatenverwaltung
  • Sehr benutzerfreundlich
Nachteile
  • Zusätzliche Erfassung vorhandener Daten
  • Fehler durch manuelle Erfassung

Für Unternehmer, die online auf ihre Bestelldaten zugreifen möchten, ist Web-EDI auch als App für Smartphones verfügbar.


Mehr über Web-EDI finden Sie hier.
App-Download: iPhone / Android

Autor: Karl Cegner